Die Referenten

Die Referenten für die DGFP // Jahrestagung "Mitbestimmung 4.0"

Das waren unsere Speaker, die mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern praxisnah über neue Wege der Mitbestimmung in Unternehmen
diskutiert haben.

Dr. Detlev Gerst

Ressortleiter Zukunft der Arbeit - IG Metall Vorstand

Detlef Gerst arbeitete nach dem Studium der Sozialwirtschaft seit 1993 am Soziologischen Forschungsinstitut der Universität Göttingen (SOFI e.V.). Er promovierte sich 2005 zum Dr. disc. pol. an der Universität Göttingen. 2005 wechselte er als Leiter einer Forschungsgruppe in das Institut für Fabrikanlagen und Logistik an der Universität Hannover. Seit 2008 ist Detlef Gerst Referent beim Vorstand der IG Metall in Frankfurt am Main.

Thomas Hey

Partner - Rechtsanwälte Bird&Bird

Thomas Hey absolvierte an der Universität Bayreuth sein Studium der Rechtswissenschaften und war Rechtsreferendar am Oberlandesgericht Schleswig. Seit 22 Jahren ist Hey Rechtsanwalt, Partner und Leiter des deutschen Arbeitsrechtsteams einer Magic Circle Firm. Seit 2018 ist Hey Partner bei Bird & Bird LLP. Zu seinen Schwerpunktthemen gehören individuelles u. kollektives Arbeitsrecht, Unternehmensmitbestimmung, betriebliche Altersvorsorge, Sozialversicherungsrecht, Recht der Dienstverträge von Geschäftsführern und Vorständen; insbesondere Tarifvertragsrecht und die Themen Arbeit 4.0 sowie Fremdpersonal und mobiles Arbeiten.

Marco Holzapfel

Mitbestimmungslotse - Betriebsdialog

Nach der Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte Marco Holzapfel sein Studium der BWL mit Schwerpunkt Personalmanagement und war über 10 Jahre in leitenden HR-Positionen – zuletzt als HR Director. Er kennet beide Seiten der Betriebsparteien, da er selbst einige Jahre im Betriebsrat war und auch diese Perspektive kennen und schätzen gelernt hat. Als Mitbestimmungsloste vereint er heute Arbeitnehmer- und Arbeitgeberinteressen und unterstützt die Betriebsparteien gleichermaßen zum gemeinsam Erfolg.

Nadine Lewerenz

Manager Labor Relations - Continental Automotive GmbH

Nadine Lewerenz ist seit Anfang 2016 im Bereich Corporate Labor Relations bei Continental tätig. Zuvor war Lewerenz Leiterin der Abteilung Recht bei einem Dienstleister für Luftfracht sowie im Rechtsbereich einer Förderbank mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht. Zusätzlich zu ihrem Studium der Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Unternehmensrecht, hat Nadine Lewerenz einen Master of Law, LL.M International Business Law gemacht.

Christian Lorenz

Leiter des Hauptstadtbüros - Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.

Christian Lorenz ist Leiter des Hauptstadtbüros der Deutschen Gesellschaft für Personalführung in Berlin. Er verantwortet für die DGFP neben den politischen Themen unter anderem das Thema „Digitalisierung der Arbeitswelt und des Personalmanagements“. In diesem Zusammenhang beschäftigt er sich auch immer wieder mit Fragen der Mitbestimmung. Der 40-jährige hat in Göttingen und England Politik, Publizistik und Geschichte studiert und war über viele Jahre bei Unternehmens- und Kommunikationsberatungen tätig, bevor er 2014 zur DGFP kam.

Gunnar Rothenburg

Personalstrategie und Diversity - Deutsche Bahn AG

Gunnar Rothenburg hat im Anschluss an eine kaufmännische Berufsausbildung bei der DB AG Betriebswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften studiert. Der juristische Schwerpunkt liegt seither im kollektiven und individuellen Arbeitsrecht. Daneben beschäftigt er sich intensiv mit der Begleitung von Digitalisierungsprozessen. Seit 2017 ist er im Bereich Personalstrategie und Diversity in der Konzernleitung der DB AG tätig. Er ist ehrenamtlicher Richter am LAG Mecklenburg-Vorpommern

Arno Schirmacher

Direktor Personalmanagement - Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft

Arno Schirmacher verantwortet als Direktor Personal den Bereich HR und das Mibestimmungsmanagement bei der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) in funktionaler Führung. Zugleich ist er Geschäftsführer der HHLA Personal Service GmbH. Derzeit schafft der Diplom Psychologe und Supervisor an verschiedenen Stellen im Unternehmen Räume, in denen sich NEUES entwickeln kann. Mit großer Leidenschaft arbeitet er an der strategischen und kulturellen Weiterentwicklung des Unternehmens.

Harald Schirmer

Leadership & Organizational Development - Human Resources - Continental AG

Harald Schirmer, seit 1989 im Continental Konzern, ist verantwortlich für Digitale Transformation & Change in der Konzernpersonalfunktion. Seine Passion sind die nachhaltige Organisationsentwicklung mit modernen Beteiligungsformaten auf Augenhöhe, neue Change-Ansätze und ein modernes, netzwerkbasiertes & interkulturelles Führungsverständnis für das digitale Zeitalter. Seit 2017 ist Harald Schirmer für das Thema "New Work" und der Aufbau einer Netzwerkorganisation bei der Conti verantwortlich. 

Jörg Schlagbauer

Vorsitzender IG Metall Vertrauenskörper, Aufsichtsrat, Stv. BR-Vorsitzender - AUDI AG

Jörg Schlagbauer, Jahrgang 1977, Industriekaufmann mit Wirtschaftsdiplom Betriebswirt begann 1995 bei der AUDI AG in Ingolstadt. 2002 wurde er Mitglied des Betriebsrats. Seit 2006 Vorsitzender der IG Metall bei Audi und Mitglied des Aufsichtsrats. Ab 2010 leitet er als Vorsitzender den Verwaltungsrat der Audi Betriebskrankenkasse (BKK) und seit 2011 fungiert er als Vorsitzender des Verwaltungsrats des BKK Landesverbands Bayern.

Peggy Schreiber-Geyer

Leiterin Koordinierungsstelle konzernweite Mitbestimmung - Deutsche Bahn AG

Peggy Schreiber-Geyer hat nach einer Berufsausbildung und dem Studium der Rechtswissenschaften einige Jahre in einer internationalen Kanzlei in den USA gearbeitet und sich mit internationalen Rechtsbeziehungen, Arbeitsrecht und M&A befasst, bevor sie in verschiedenen auch operativen Tätigkeiten seit 2015 den Bereich der konzernweiten Mitbestimmung im Bahn-Konzern verantwortet. Sie ist zudem ehrenamtlich in der Jugendarbeit und als ehrenamtliche Richterin am Sozialgericht Berlin tätig.

Silke Schweizer

Leiterin Beschäftigungsbedingungen - DB Systel GmbH

Silke Schweizer ist sei 2002 bei der DB AG in verschiedenen Funktionen im Bereich HR/Arbeitsrecht und Mitbestimmung tätig, zunächst bei DB Fernverkehr, dann bei DB Cargo sowie DB Kommunikationstechnik. Seit Mai 2015 ist sie bei der DB Systel GmbH Leiterin Beschäftigungsbedingungen (Arbeitsrecht und Mitbestimmung sowie strategisches Gesundheitsmanagement) im Bereich HR. Sie wirkt bei der konzeptionellen Gestaltung der HR-Themen im Rahmen der Transformation bei DB Systel (rechtliche, strategische und personalpolitische Rahmenbedingungen) mit.

Martin Seiler

Vorstand "Personal und Recht" - Deutsche Bahn AG

Martin Seiler, Jahrgang 1964, war vor seinem Wechsel zur DB in verschiedenen HR-Funktionen bei der DeutschenTelekom tätig und zuletzt ab Juni 2015 als Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor für 70.000 Mitarbeiter der Telekom Deutschland sowie als Sprecher der Geschäftsführung der Telekom Ausbildung konzernweit für alle Auszubildenden und dualen Studenten verantwortlich. Seine berufliche Laufbahn begann Seiler 1980 bei der Deutschen Post in Baden-Baden. Nach Stationen u.a. bei Deutscher Postgewerkschaft bzw. ver.di übernahm Seiler ab 2003 verschiedene Management Funktionen bei der Deutschen Post in Bonn. Unter anderem verantwortete er als HR Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Express und Logistics ab 2004 die Integration der HR Arbeit der DHL Gesellschaften Deutschlands. Als Mitglied des Bereichsvorstandes HR von Express Deutschland führte Martin Seiler zahlreiche sozialpartnerrelevante Verhandlungen für das Unternehmen. 2010 dann der Wechsel zur Deutschen Telekom in der Funktion als Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor der Deutschen Telekom Kundenservice GmbH.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon